Labels

Donnerstag, 25. September 2014

Die Wirbelsäulengymnastik als Trendsport

Es gibt viele Sportarten, aber momentan setzt sich vor allem eine enorm durch und das ist die Wirbelsäulengymnastik, die man an unterschiedlichsten Stellen erlernen kann. Einmal wird sie mittlerweile in vielen Studios angeboten, aber auch bei der Krankengymnastik. Dann wieder gibt es Kurse an den Volkshochschulen oder von den Krankenkassen, wo man diese Gymnastik erlernen kann. Und man kann sich auch Bücher oder DVDs für zu Hause kaufen, um die Wirbelsäulengymnastik zu erlernen. Diese ist mittlerweile auch nicht mehr so eintönig, wie vielleicht noch vor 20 Jahren. 

Man kann sich mit sehr vielen Übungen beschäftigen und so ein gutes Training für die gesamte Woche erstellen. Aber 1-2 Tage kann man auch hier, wie bei allen anderen Sportarten, erholen. Denn nur so wird man Muskeln aufbauen können, die den Rücken stärken. Neben dem neuen Trendsport Wirbelsäulengymnastik, sollte man aber auch ein Auge auf sein Gewicht und seine Ernährung haben. Denn natürlich kann man nicht erwarten, dass die Wirbelsäulengymnastik gutes tut, wenn man selbst aber nicht bereit ist, etwas an seinem Gewicht zu ändern oder aber auch nicht die Ernährung umstellen will. 

Übrigens ist es keine Frage, warum die Wirbelsäulengymnastik zu einem Trendsport geworden ist. Heute haben so viele Menschen Rückenprobleme, oft weil sie sich einfach zu wenig bewegen und auch Übergewicht vorzuweisen haben. Der Stress wieder sorgt auch oft für Probleme, weil man sich verspannt und eine ganz falsche Haltung annimmt. Und durch die Wirbelsäulengymnastik lernt wieder jeder Mensch, mehr auf sich und seinen Körper zu achten und das ist nie verkehrt! Mit diesem neuen Trendsport, wenn man ihn denn beibehält, wird man viele Schäden am Rücken wieder abwenden oder bessern können.

Advertiser 5